Schafe grasen auf der Weide

“partnering”

Wahre Freunde sind Menschen, die sich ein Stück eins machen – “sich verbrüdern” hat man früher einmal gesagt. Als ich damals als junger Mensch mal Marathon gelaufen bin, durfte ich erleben, was das bedeutet. Ein Freund und ich sind die 42 Kilometer damals Seite an Seite gelaufen. Es ging durch Wälder, auf Straßen und über Hügel und knackige Berge. 

Wenn der eine mal nicht konnte, dann hat der andere ihn motiviert und gestärkt. Es ging uns nicht darum, dass der eine den anderen vielleicht auf den letzten Metern abhängt, sondern dass wir diese Tortur gemeinsam überstehen. Es war uns klar: Gemeinsam schaffen wir das! 

Im Englischen gibt es ein passendes Wort dafür, das man leider nicht wörtlich übersetzen kann: “partnering” – wenn man es umschreibt,  bedeutet es vielleicht so viel  wie, sich zum Partner machen. Wenn ich einen Freund und Partner an der Seite habe, dann kann ich Berge versetzen, über Mauern springen, Bäume ausreißen. 

Sich eins machen

In der Bibel ist auch oft die Rede davon, dass Menschen sich eins machten. Und auch Jesus selbst spricht davon. Johannes 21, 15 (NLB) zeigt einen interessanten Dialog zwischen dem auferstandenen Jesus und Petrus. Dort heißt es: “Nach dem Frühstück sagte Jesus zu Simon Petrus: »Simon, Sohn des Johannes, liebst du mich mehr als die anderen?« Petrus erwiderte: »Ja, Herr, du weißt, dass ich dich lieb habe.« Jesus sagte: »Dann weide meine Lämmer.«”

Jesus fragt Petrus nicht: “Magst du das Schafe-Hüten?” Er fragt: “Liebst du mich?” Und als Petrus das bejaht, bittet er ihn, Teil seines “Teams” zu werden, Partner zu werden. So sehr ich daran glaube, dass Gott uns Gaben und Leidenschaften nicht einfach nur so gegeben hat, sondern aus dem Grund, dass er möchte, dass wir uns mit dem einbringen, was uns Spaß macht, so sehr steht die Frage von Jesus auch bei uns ganz oben auf der Agenda: 

“Liebst du mich?” Wenn du das mit “JA!” beantworten kannst, dann lädt er dich – genauso wie Petrus – in sein Team ein. Werde Partner von Jesus. Du fühlst dich nicht gut genug? Denkst du, du bist nicht begabt genug? Schau, was die Bibel über dich sagt, wer du bist: 

Ihr seid ein auserwähltes Volk. Ihr seid eine königliche Priesterschaft, Gottes heiliges Volk, sein persönliches Eigentum. So seid ihr ein lebendiges Beispiel für die Güte Gottes, denn er hat euch aus der Finsternis in sein wunderbares Licht gerufen” (1. Petrus 2, 9).

Stärken und Schwächen

Jesus weiß um unsere Fehler, genauso wie er um die Schwächen von Petrus wusste. Er hatte ihm vorausgesagt, dass er ihn dreimal verraten würde, noch ehe der Hahn krähte. Jetzt, nach seiner Auferstehung fragt er ihn deshalb, ob er ihn lieben würde. Übrigens fragt er Petrus auch dreimal. 

Jesus stellt uns heute dieselbe Frage. Er weiß ganz genau um unsere Stärken und auch unsere Schwächen. Und er sagt: “Genau dich möchte ich in meinem Team haben. Mit dir möchte ich wirklich neue Horizonte entdecken”. 

Petrus hätte sich damals sicherlich nicht träumen lassen, dass er die Welt so sehr verändert, als er Jesus das erste Mal getroffen hat. Wusstest du, dass auch du durch Gott die Welt verändern kannst, wenn du in das “Team Jesus” einsteigst? Er fragt auch dich heute: “Liebst du mich?” und wenn du das mit “Ja!” beantwortest, dann bittet er dich: “Dann weide meine Lämmer!”

Jesus möchte keinen preußischen Gehorsam, Jesus sehnt sich nach deinem Herzen. 

Wenn du heute betest, dann schau zuerst in dein Herz hinein, denn Jesus stellt dir genau dieselbe Frage, die er Petrus gestellt hat. Und dann sprich mit Gott darüber, was dein Herz sagt. Wenn du Jesus im Herzen lieb hast, dann antworte ihm und sage ihm, dass du ihm folgen wirst, so wie Petrus ihm gefolgt ist – aus Liebe und nicht aus Pflichtgefühl. Und wenn du andere Gefühle entdeckst, dann sprich dennoch mit Gott darüber. Er ist ein guter Ratgeber, was Gefühle angeht, denn er hat sie erfunden. 

Sei gesegnet!

 

Weitere Gedanken und einen Song zum Tag gibt es hier: – zum selbst Lesen oder Weiterleiten – https://juergens-gedanken.blogspot.com

Jürgen Ferrary für GottinBerlin.de