Ungerechtigkeit; eine zerstörende Kraft.

Jeder kennt die Wut in sich, wenn es ungerecht zugeht. “Das gibt es doch nicht” oder “Oh mein Gott, was soll das?” oder „Nicht mit mir, ich will mein Recht!“

Ob gewollte und strategisch herbeigeführte Ungerechtigkeit oder nichtsdabeidenkende, ausgeführte Ungerechtigkeit, beides führt zum Aufschrei. Mit Recht!

Und wie ist das mit Gott? Ist Gott ungerecht?

Ist Gerechtigkeit ist flexibel?

Was macht Gerechtigkeit so flexibel, dass sie für alle, auch gegensätzliche Anliegen, als Legitimierung taugt? Und was macht sie so attraktiv, wenn doch alle nur im Streit darüberliegen, was gerecht sei?

„Es ist schon merkwürdig: Was für den einen gerecht, ist für den anderen ungerecht., und der Volksmund weiß: „Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die keiner kann.“

Sehnsucht nach Gerechtigkeit.

Alle wollen sie dasselbe, Gerechtigkeit, und doch liegen sie in einem unauflöslichen Streit darüber, worin der Inhalt der Gerechtigkeit besteht.

Könnte es sein, dass wir uns nach einer höheren Existenz sehnen, die Ungerechtigkeit hasst und Gerechtigkeit lebt? Oder wägen wir ab, welche Gerechtigkeit situationsbedingt am vorteilhaftesten dient?

Ungerechtigkeit lähmt das Leben.

Unrecht zieht immer einen Schaden mit sich. Die Schäden in unserer Menschheit sind bekannt. Doch was hat das mit Gott zu tun? Wer Gott Ungerechtigkeit vorwirft, hat sich schon zu seiner Existenz bekannt? Gerechtigkeit hat was mit dem Leben zu tun, mit dem Überleben, mit Gott?

Zu dem Thema  „Ist Gott ungerecht?“

veranstaltet GottinBerlin.de am

Sonntag, 14.01.2018, von 19:00 bis 19:30 Uhr

ein Webinar/ ein livestream.

Webinar! Welcher Nutzen?

  1. Ein Webinar ist „live“ am PC, Laptop, Tablet oder Smartphone.
  2. Ein Webinar ist interaktiv ausgelegt und ermöglicht beidseitige Kommunikation zwischen Vortragendem und Teilnehmern.
  3. Das Thema „Ist Gott ungerecht?“ ist ein Dauerbrenner und beschäftigt immer wieder die Menschen bei der Frage nach Gott.
  4. Die Teilnahme benötigt keine extra Garderobe, keine Fahrzeit, keine Parkgebühren; ihr seid von zu Hause oder von unterwegs dabei.
  5. Geht zur genannten Zeit, oder 5 Minuten früher, auf www.GottinBerlin.de, klickt im Menü „ERFAHREN“ und dann „LIVESTREAM“ an.
  6. Während des Vortrages können unter “Schreibe uns eine E-Mail” schriftlich Fragen an den Referenten gestellt werden. Diese werden dann nach dem Vortrag, 19:30 Uhr, wenn möglich, beantwortet.

Der Referent:

Pastor Hendrik Kissel

Hendrik Kissel arbeitet als Pastor in der „Friedenskirche Charlottenburg“ (Baptisten).

 

Thomas Gerlach, Berlin-Reinickendorf, für GottinBerlin