Woche 6, Tag 5 – Ich werde immer für dich da sein!

Die Treue unseres himmlischen Vaters kennt keine Grenzen. Sie überschreitet unsere Zeit auf Erden und gibt uns die Vorfreude auf eine Zeit ungebrochener Gemeinschaft mit Gott. Unser himmlischer Vater beweist dies, indem er uns den Heiligen Geist als Garantie für das, was noch kommt, gibt. Fällt es dir schwer, dir vorzustellen, wie der Himmel sein wird? Mir auch – und wir sind in guter Gesellschaft.

  • Nach 1. Korinther 2,9 wer kann sich vorstellen, wie es im Himmel sein wird?

Eins, was mir hilft, mir ein Bild von dem Himmel zu machen, ist, an ein Baby im Mutterleib zu denken. Es gibt so viel erstaunliches, was es nach der Geburt erleben wird: den Duft von Blumen, die Farben des Regenbogens, die Umarmung seines Vaters und das Gefühl von Freiheit, wenn es über ein offenes Feld läuft. Aber das Baby kann sich nichts Besseres vorstellen als die Wärme und die Geborgenheit der dunklen Gebärmutter. Im Vergleich zum Himmel ist es so, als ob wir gerade im Mutterleib leben würden. Wir können uns nicht vorstellen, was uns erwartet, und fürchten uns davor, durch den Tod gehen zu müssen, um Gott in seiner Herrlichkeit zu erleben. Die Vorfreude an den Himmel wird oft auch dadurch gedämpft, weil wir glauben, dass Gott uns mit all unseren Sünden konfrontieren wird.

  • Wie sieht Gott unsere Sünden nach Hebräer 8,12?

Wenn wir im Himmel ankommen, wird es Jubel geben, nicht Verurteilung.

  • Schlage die folgenden Verse nach und schreibe ein Dankgebet für alles, was dein himmlicher Vater für dich vorbereitet hat: Offenbarung 21,3-7; Offenbarung 22,1-5.

Er ist treu – Er wird es tun!